Gesundheit am Arbeitsplatz

Stress, Haltung und Karriere

RSS Feed

Sauberkeit am Arbeitsplatz

Posted by admin on 1st Dezember and posted in Arbeitsplatz

Ordnung und Sauberkeit am Arbeitsplatz helfen, die Arbeit effizient zu gestalten und dienen zudem der Vermeidung von Unfällen. Viele Unfälle am Arbeitsplatz passieren, weil herumliegende Gegenstände schnell zur Stolperfalle werden. Auch feuchte, frisch gereinigte Flächen können zum Ausrutschen führen. Flüssigkeiten sollten daher sofort mit einem Jemako Trockentuch aufgewischt werden. Frisch nass gewischte Böden sollten entsprechend ausgewiesen werden, damit andere Mitarbeiter nicht versehentlich doch ausrutschen. Solche Unfälle passieren nicht nur in Industriebetrieben, auch in Büros sollten herumliegende Kabel und Gegenstände so verstaut werden, dass sich niemand verletzen kann. Ordnung und Sauberkeit dienen jedoch nicht nur der Vermeidung von Unfällen und Krankheiten, sondern auch der Optik. Wenn der Arbeitsplatz auch von Kunden oder Geschäftspartnern besucht wird, dann wirken saubere, aufgeräumte Büros, Schreibtische und Arbeitsplätze wesentlich einladender und der Besucher gewinnt einen positiven Eindruck vom Unternehmen. Auch auf das Arbeitsklima hat ein sauberes Umfeld einen positiven Einfluss.

An vielen Arbeitsplätzen ist das Essen und Trinken verboten. Das ist zumeist dann der Fall, wenn man entweder mit gesundheitsgefährdenden Stoffen am Arbeitsplatz zu tun hat oder wenn der Arbeitsbereich durch Essensreste und Getränke verschmutzt werden könnte. An vielen Arbeitsplätzen in der der Industrie ist der Verzehr von Nahrungsmitteln und Getränken schon allein aufgrund der Tätigkeit nicht möglich. In der Regel hat jeder Betrieb eigene Regelungen für diesen Fall. In einer Bürogemeinschaft und auch in Industriebetrieben spielt zudem die Pflege von Sozialräumen eine wichtige Rolle. Je nach Betrieb stehen beispielsweise eine Küche, ein Umkleidezimmer, Sanitärräume und andere Aufenthaltsräume zur Verfügung. Auch diese Räume müssen regelmäßig aufgeräumt und gesäubert werden. Zwar beschäftigen die meisten Unternehmen auch Reinigungspersonal, allerdings sollte auch jeder Mitarbeiter seinen Beitrag zu einem sauberen Arbeitsumfeld leisten. Hat man Tassen, Gläser, Besteck oder anderes Geschirr benutzt, so sollte dieses nach dem Gebrauch in die Spülmaschine gestellt oder umgehend von Hand abgewaschen werden. Ist die Spülmaschine voll, so wird diese angestellt und nach Beenden des Spülprogramms wieder ausgeräumt. Wer die Mikrowelle, den Herd oder den Backofen verwendet, muss auch diese Geräte nach dem Gebrauch – so dies notwendig sein sollte – wieder säubern. Volle Mülleimer müssen entleert und gegebenenfalls mit einer neuen Tüte bestückt werden. Ist die Granitarbeitsplatte verschmutzt reicht oft ein einfaches Abwischen mit einem feuchten Lappen. In vielen Betrieben gibt es für diese Aufgaben einen Küchendienst. Dabei werden jeweils ein, zwei oder mehr Mitarbeiter pro Woche eingeteilt. Der Küchendienst, der jeweils an der Reihe ist, übernimmt und überwacht in der Regel dann die in den Gemeinschaftsräumen anfallenden Reinigungsarbeiten. Man kann hier je nach Betriebsgröße und Zuverlässigkeit der Mitarbeiter auch andere Vereinbarungen treffen. Wichtig ist, dass man dies als Chef überwacht oder die Überwachung einem zuverlässigen Mitarbeiter überträgt.

Hinsichtlich Sauberkeit und Ordnung sollte man sich am jeweiligen Arbeitsumfeld orientieren. Wird beispielsweise Arbeitskleidung benötigt, so sollte man diese getrennt von der Straßenkleidung aufbewahren. Wer im Labor, im Krankenhaus oder in einer Praxis arbeitet, sollte darauf achten, dass die Kleidung nicht mit infektiösen Stoffen in Kontakt kommt. Bei hoch ansteckenden Krankheiten gelten in der Regel gesonderte Maßnahmen. Die Arbeit in einem Krankenhaus oder in der Lebensmittelindustrie erfordert andere Hygienemaßnahmen als beispielsweise die Arbeit in einem Tischlerbetrieb. Inwiefern man Sauberkeit und Ordnung halten muss, hängt daher auch von der jeweiligen Arbeit ab. Was aber jeder für einen sauberen Arbeitsplatz tun kann:
- Mitarbeiter können ihren eigenen Arbeitsplatz sauber halten. Dazu gehört beispielsweise das Säubern von Arbeitsgeräten, Werkzeugen und der Arbeitsfläche.
- Der Müll muss entsorgt werden. Im Idealfall stellt der Arbeitgeber Entsorgungsbehälter bereit.
- Durchgangswege sind frei zu halten. Taschen, Müllbehälter, Arbeitsmaterialien sollten daher von den Wegen weggeräumt werden.
- Mitarbeiter müssen über Sauberkeit und Ordnung am Arbeitsplatz aufgeklärt werden und sollten über ihre Aufgaben in diesem Bereich informiert werden.

Für alle Arbeitsbereiche gilt, dass die Arbeit in einem sauberen, ordentlichen Umfeld leichter von der Hand geht als bei großer Unordnung.

No related posts.

Hinterlasse eine Antwort

Powered By Wordpress || Designed By @ridgey28